15.12.2015

Ralf Plate zum Ehrenobmann ernannt

Nach einem „turbulenten Jahr“, durfte erstmals der neue Vorsitzende Ulrich Neus die anwesenden Schiedsrichter zum Jahresabschluss im Gasthof „Zum Johannland“ in Salchendorf begrüßen. „Zwei gravierende Ereignisse“, hätten das Jahr geprägt. Zum einen der Aufstieg von vier Verbandsschiedsrichtern in höhere Spielklassen, zum anderen die personellen Veränderungen im KSA. Über 1000 Spiele leitete Plate als Schiedsrichter und war jederzeit als äußerst kompetenter und anerkannter Spielleiter auf allen Plätzen der Region bekannt. Es folgte eine Laudatio die erkennen lies, wie prägend er viele lange Jahre für die Vereinigung in Siegen-Wittgenstein war.
Zum Bericht

 

22.10.2015

Internationales Futsalturnier in Holland

Zu einem der ältesten und weltweit größten internationalen Hallenfußballturniere nach Futsalregeln, strömten vom 12.10.-16.10.2015 wieder über 3.000 Spielerinnen und Spieler aus 54 verschiedenen Ländern nach Holland. Insgesamt 208 Teams in vier Altersklassen (Frauen; Männer; +35; +45) kämpften darum, die begehrte „Worldcup“-Trophäe mit nach Hause nehmen zu können. Neben einem umfangreichen Entertainment-Programm, bot der Veranstalter auch wieder eine einzigartige Eröffnungszeremonie und Siegerehrung.
Zum Bericht

 

02.09.2015

Lautz im Interview mit der WAZ

Gerade einmal 21 Jahre jung, seit fünf Jahren Schiedsrichter, und schon gehört er zu den besten in ganz Nordrhein-Westfalen. Er gilt als großes Talent, schaffte den Oberligaaufstieg und wird vom Verband im Perspektivteam gesondert gefördert. „In der Oberliga will ich mich erst einmal etablieren“, so Lautz im Interview mit der WAZ, wohlwissend dass es immer schwieriger wird, sich nach oben zu pfeifen. Aber in der Regionalliga der Chef auf dem Platz zu sein ist insgeheim doch das Ziel des ehrgeizigen Jung-Schiedsrichters.
Zum Interview

 

20.08.2015

"Ohne Persönlichkeit hast du keine Chance"

Aktuell ist der Bad Berleburger Schiedsrichter Bernd Pöppel der einzige aus Wittgenstein, der in der Bezirksliga pfeifen darf. Im Sport-Interview mit der Westfalenpost stellte sich der 50-jährige den Fragen von Niklas Preuten und spricht offen über Respekt auf dem Fußballplatz. „Der Respekt nimmt nur ab, wenn der Schiedsrichter seine Linie nicht konsequent durchsetzen kann.“ Auch geht es um Nachwuchssorgen in Wittgenstein und den kuriosen Start seiner eigenen Schiedsrichter-Karriere.
Zum Interview

 

31.07.2015

Ulrich Neus neuer VKSA

Nachdem Ralf Plate nach über 17 Jahren ununterbrochener Tätigkeit als Vorsitzender des Kreisschiedsrichterausschuss zum 30. Juni 2015 seinen Rücktritt erklärte, hat der Kreisvorstand nun auf Vorschlag des Kreisschiedsrichterausschuss Ulrich Neus zum neuen kommissarischen Vorsitzenden bis zum Kreistag 2016 ernannt. Ebenfalls wurde auf Vorschlag des VKSA Pascal Emrich als neuer Beisitzer in den KSA berufen. Ulrich Neus, ist bereits seit 6 Jahren im KSA als Beisitzer tätig und war zuletzt für die Schiedsrichter Ansetzungen aller kreislichen Senioren und Juniorenspiele zuständig. Durch seine 36-jährige Schiedsrichtertätigkeit bringt er die nötige Erfahrung und Kompetenz für dieses Amt mit.
Zum Bericht

 

05.07.2015

Mit Vollgas in die Sommerpause

Für den diesjährigen Saisonabschluss hatte sich der Kreisschiedsrichterausschuss etwas ganz besonderes einfallen lassen. Um den erfolgreichen Aufstieg der heimischen Schiedsrichter gebührend zu feiern, ging es zunächst gemeinsam zur Kartbahn nach Sinn und später zum gemütlichen Ausklang in den Gasthof Mester zum Schnitzel essen . Hatte auf dem Weg über die Autobahn A45, der ein oder andere schon die erste „Übungseinheit“ hinter sich, konnten die anderen ihre Leistungsstärke in 10 Runden Qualifying unter Beweis stellen.
Zum Bericht

 

23.06.2015

Referees Run 2015

Alle Jahre wieder...machen sich die Siegen/Wittgensteiner Schiedsrichter auf den Weg nach Borgholzhausen. 200 Kilometer mit dem Bus, um 10 Kilometer zu Fuß zurückzulegen. Frei nach dem Motto „Dabei sein ist alles“ und „Sehen und gesehen werden“. So ist der Lauf in den letzten Jahren auch zu so etwas wie einer „Begegnungsstätte“ für Schiedsrichter aus ganz Westfalen geworden. Vom Kreisligaschiedsrichter bis hin zum etablierten Regionalligaschiedsrichter ist alles vertreten.
Zum Bericht

 

16.06.2015

Plate und Fürstenau verkünden Rücktritt

In einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz mit den lokalen Medienvertretern verkündeten Ralf Plate, Vorsitzender des Kreisschiedsrichterausschuss Siegen Wittgenstein und Andreas Fürstenau, Stellvertretender Vorsitzender, ihren Rücktritt. Ralf Plate wird somit mit Ablauf des 30. Juni 2015, nach nunmehr 17 Jahren ununterbrochener Vorsitzenden Funktion im KSA, von allen kreislichen Ämtern und Aufgaben zurücktreten. Dies veranlasst ebenfalls Andreas Fürstenau zum Saisonende alle Tätigkeiten im und für den Kreis Schiedsrichter Ausschuss niederzulegen.
Pressemitteilung

 

15.06.2015

Würdevollen Rahmen gefunden

Ralf Plate der Vorsitzende des Kreisschiedsrichterausschuss fand einen würdevollen Rahmen beim kürzlich stattgefundenen Pokalendspiels vor mehr als 900 Zuschauern, um verdiente und langjährig tätige Schiedsrichter die zum Saisonende ihre Laufbahn beenden, zu verabschieden. Einer von Ihnen ist Paul Ulrich Werthenbach, der sich noch genau an seinen Einstieg am 23.10.1982 erinnert. „Als Jugendtrainer habe ich mich des Öfteren über die Leistungen von Betreuern der Gastmannschaften als Schiedsrichter geärgert. Das wollte ich besser machen und hatte mich zum Schiedsrichter-Lehrgang angemeldet“
Zum Bericht

 

03.06.2015

Referees Run in Borgholzhausen - Vorbericht

Auch in diesem Jahr sind die Siegener und Wittgensteiner Schiedsrichter wieder in großer Zahl beim Referees Run am Samstag den 20. Juni in Borgholzhausen vertreten. Bei der 40. Auflage der „Nacht von Borgholzhausen“ werden insgesamt über 200 Schiedsrichter aus dem gesamten westfälischen Verbandsgebiet an den Start gehen. Diese machen das Lauf-Event zum Saisonausklang, seit mittlerweile 11 Jahren zu etwas ganz besonderem. Schon im Voraus konnten sich die kreislichen Schiedsrichter bei den regelmäßig stattfindenden Laufeinheiten, auf den „Referees-Run“ einstimmen.
Zum Bericht

 

17.04.2015

Kamerateam begleitet Siegener Schiedsrichter

Der erste Pfiff eines neuen Fußball-Schiedsrichters – ein aufregender Moment für den erst 20-jährigen Constantin Reuber. Zwischen der Spielvereinigung Niederndorf und dem TSV Siegen leitete er seine allererste Partie als Unparteiischer und wurde dabei von einem Kamerateam des Westdeutschen Rundfunks begleitet. Keine zwei Wochen zuvor, folgte Constantin noch aufmerksam den Regelausführungen erfahrener Verbandsschiedsrichter, und legte erfolgreich mit weiteren 15 Teilnehmern seine Schiedsrichterprüfung ab. Mit 20 Jahren zählte er bereits zu den älteren Teilnehmern, lag der Altersdurchschnitt doch gerade einmal bei 17 Jahren.
Zum Bericht

 

12.04.2015

Hamburg Panthers Deutscher Futsal-Meister

Es war das mit Spannung erwartete Finale um die Deutsche Futsal Meisterschaft zwischen dem zweimaligen Futsal-Meister den Hamburg Panthers und dem Vize-Meister aus 2014 Holzpfosten Schwerte. Über 2000 Zuschauer in der ENERVIE Arena in Hagen erlebten ein packendes Finale das an Dramatik kaum zu überbieten war. Alles bis ins kleinste Detail durchchoreographiert. An der tollen Stimmung konnte auch die falsch gesungene Nationalhymne nichts ändern. "Dieses Finale hat Maßstäbe gesetzt - die Spannung, die Stimmung und die spielerische Qualität. Der Futsal in Deutschland ist auf dem richtigen Weg." äußerte sich Bernd Barutta, DFB-Abteilungsleiter für den Bereich Futsal.
Zum Bericht

 

10.03.2015

15 neue Schiedsrichter

Um neue Schiedsrichter auszubilden veranstaltete der Kreisschiedsrichterausschuss Siegen- Wittgenstein kürzlich einen Neulingslehrgang. An drei aufeinanderfolgenden Samstagen wurden die Teilnehmer in der Regelkunde und Anwendung geschult. Unter der Leitung von Paul-Ulrich Werthenbach konnte der KSA diesmal 17 Teilnehmer begrüßen. Im Gegensatz zu 7 Teilnehmern im letzten Jahr, eine deutliche Steigerung. Erstmalig referierten an den verschiedenen Schulungstagen auch erfahrene Verbandsschiedsrichter und und gaben detaillierten Einblick in das Schiedsrichterwesen.
Zum Bericht

 

22.01.2015

Halbzeitresümee mit Licht und viel Schatten

Kaum sind die meisten Hallenturniere gespielt, beginnen die heimischen Fußballvereine bereits mit den Vorbereitungen für die Rückrunde. Starteten die Sportfreunde Siegen und der TuS Erndtebrück bereits Mitte Januar, werden bei den Bezirks- und Kreis-Ligisten größtenteils im Februar erstmalig die Fußballschuhe geschnürt. Neben den Vereinen, bereiten sich auch die kreislichen Schiedsrichter akribisch auf die Rückrunde vor, indem Sie Themen und kritische Situationen aus der Hinrunde aufarbeiten. Wir sprachen mit dem Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss über die abgelaufene Hinserie und die Veränderungen im kreislichen Schiedsrichterwesen.
Zum Bericht