Wochenendlehrgang auf der Freusburg

Kader A und Verbandsschiedsrichter starten gut vorbereitet in die Rückrunde

 

Am dritten Januarwochenende hieß es früh aufstehen für den Kader A und die Siegener Verbandsschiedsrichter und auf zur Freusburg in Kirchen. Dort fand zum ersten Mal ein Wochenendlehrgang für den Kader A der Schiedsrichtervereinigung Siegen-Wittgenstein statt. Dieser sollte die Schiedsrichter auf die kommende Rückrunde vorbereiten.

 

Nachdem der Berg zur Freusburg erklommen war, hieß es für uns erst einmal unsere Zimmer aufzusuchen und die Betten zu beziehen. Danach fanden wir uns im Seminarraum ein, um den Lehrgang zu eröffnen. Am Terminplan stand neben Regelkunde und Fragebögen auch Vorträge des Lehrwesenteams und eines Gastreferenten.

Florian Schreiber begrüßte uns zum Lehrgang und gab zugleich ein paar Änderungen in der Besetzung des Kader A bekannt. Leider kam es zu Beginn des Jahres zum Abgang der Schiedsrichterkollegen Niklas Susan und Pascal Emrich. Allerdings konnte man mit Natasa Sekulic, Patrick Nickel, Rouven Klein, Fabian Schulte und Marcel Kirsch zugleich auch fünf neue Gesichter im Kader A begrüßen.

 

Um wach zu werden wurde der Lehrgang mit einem Fragebogen gestartet. Danach haben wir einen sogenannten Konfitest absolviert. In diesem werden unterschiedliche Szenen aus Fußballspielen abgespielt und wir sollten entscheiden, ob und welche Sanktionen wir in dieser Situation getroffen hätten.

Nach diesen Tests war es dann Zeit für den ersten Vortrag. Florian erzählte uns etwas darüber, wie wichtig es für einen Schiedsrichter ist, nicht nur das Ballgeschehen zu verfolgen, sondern auch auf die Umgebung zu achten. Ein Gewisses Maß an „Multitasking“ der Augen ist also für jeden Schiedsrichter von besonderer Wichtigkeit. Um dies zu verbessern, haben wir verschiedene Übungen mit Jonglierbällen durchgeführt, die von Stufe zu Stufe immer komplexer wurden. Geschafft von dieser doch sehr anstrengenden Aufgabe für das Gehirn, hieß es dann erstmal Mittagessen.

Gestärkt vom Mittagessen wurde dann der nächste Regeltest absolviert. Im Anschluss an diesen besuchte uns Gastreferent Mario Schleicher aus Hagen und hielt einen Vortrag über das Thema „Sehen, Erkennen, Handeln“. In diesem ging es um das richtige Deuten von Spielsituationen und die daraus resultierenden Folgen. Auch das Auftreten vor und während eines Spiels sowie der Umgang mit den Spielern war Inhalt des Vortrags. Desweiteren hat er uns durch seine langjährige Tätigkeit als Schiedsrichter einige interessante Geschichten erzählt. Aus diesen konnten wir uns über so manche Situation einen guten Eindruck verschaffen, um im Eintrittsfall besser und selbstsicherer zu entscheiden.

 

 

Nach dem Vortrag gab es dann für jeden Kaffee und Kuchen. Später folgte dann der nächste und vorerst letzte Regeltest, bevor es dann zum letzten Programmpunkt für heute kam. In Gruppenarbeit wurde uns von den Nachwuchsreferenten Constantin Reuber und Bastian Otto die Arbeit mit dem Regelheft nähergebracht. Hier sollten wir Textpassagen zu bestimmten Situationen, wie Vergehen von Innen nach Außen, raussuchen und diese vorstellen. So konnten wir nochmal die Regelkunde auffrischen, um richtig auf dem Feld zu handeln.

 

 

Zum Abschluss des Tages fuhren wir nach einem ausgiebigen Abendessen mit allen zum Bowlingcenter nach Kirchen um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

Der wohlverdiente Schlaf wurde dann am Sonntag früh unterbrochen um den Vormittag noch sinnvoll zu nutzen. Schnell gefrühstückt und die Betten wieder abgezogen, hieß es wieder Regeltest schreiben. Auch dieser wurde, auch wenn ein wenig schläfrig, zügig beantwortet. Danach haben wir den am Vortag absolvierten Konfitest besprochen, die Fehler in der Gruppe diskutiert und verbessert. Im Anschluss folgte nochmal ein Vortrag von Florian, wobei wir erneut unsere Gehirne durch Bälle werfen trainiert haben. Nach einer kurzen Aussprache wurde der Lehrgang dann mit dem Mittagessen und dem Austeilen der korrigierten Regelbögen beendet und der Heimweg in den heimischen Kreis angetreten.

Bericht: Marcel Kirsch | Bastian Otto

Bilder: KSA